Skip to main content

Twonky Media Server auf der Fritz!Box installieren (z.B. 7170, 7270, etc.)

zuletzt aktualisiert am:  21.02.2012 (Update, Version 6.0.39 erschienen)

Im Folgenden zeige ich, wie ihr einen UPnP-AV-Server, nämlich den Twonky Server auf eure Fritz!Box bringt um Filme auf der angeschlossenen Festplatte auf z.B. euren TV zu streamen.

Twonky Server Weboberfläche
Twonky Server Weboberfläche

Zuerst braucht ihr Telnet Zugriff auf eure Box.

Ist das erledigt kanns auch schon losgehen.

Baut eine Telnet Verbindung auf, dann wechselt auf eure Festplatte oder USB Stick:

cd /var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/

Bei mir heißt die Platte “FUJITSU-MHU2100AT-01″, bei euch sicher anders. Gebt den Befehl einfach soweit ein
cd /var/media/ftp/

und drückt die TAB-Taste, dann wird automatisch vervollständigt, dann Enter drücken. In Putty könnt ihr Text oder Befehle übrigens mit der rechten Maustaste einfügen.

Danach gebt folgenden Befehl ein (Es ist eine Zeile, einfach kopieren, einfügen und Return drücken.):

wget http://download.thomasheinz.net/fritzbox/twonky_installer.sh;chmod 777 twonky_installer.sh;./twonky_installer.sh

Daraufhin startet die Installation, folgt einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Jetzt downloadet ihr euch die modifizierte twonkymedia.sh: KLICK! (Rechtsklick, speichern unter)

Und auch noch die twonkymedia.ini: KLICK! (Rechtsklick, speichern unter)

Diese Dateien mit z.B. Notepad++ bearbeiten. (NICHT mit dem Windows Editor, dieser würde die Datei beschädigen.)

Mit Hilfe von “Suchen und Ersetzen” ersetzt ihr in beiden Dateien meinen USB-Speicher FUJITSU-MHU2100AT-01 durch den euren (wie er eben in der Fritz!Box angezeigt wird.). Sollte die IP Adresse eurer Fritz!Box von der Standardeinstellung abweichen, diese in der twonkymedia.ini ebenfalls anpassen. (ziemlich weit oben)

Die twonkymedia.sh und die  twonkymedia.ini speichert ihr dann auf den USB Stick der Fritz!Box im Verzeichnis twonkymedia.
Falls eine Abfrage kommt, ob man die Datei(en) ersetzen will, wird mit JA beantwortet.

So, dann gehts ans Starten. Telnet Session öffnen, dann auf den USB-Stick bzw. Festplatte wechseln und die Rechte anpassen:

cd /var/media/ftp/Name des USB Speichers/twonkymedia
chmod -R 777 *

Dann twonky starten:
./twonkymedia.sh start

Schon läuft Twonky. Es handelt sich um eine Testversion, die ihr 30 Tage nutzen könnt, wenn alles funktioniert wie ihr es euch vorgestellt habt, müsst ihr eben eine Lizenz kaufen.

Über die Webadresse

http://fritz.box:9000

könnt ihr nun auf die Weboberfläche des Servers zugreifen und Einstellungen vornehmen. Klickt euch einfach mal durch.

Hier steht wie ihr den Twonkyserver automatisch beim Boot der Box mitstarten lassen könnt. Damit erspart ihr euch die lästige Tipperei der Telnet Befehle.

Und hier beschreibe ich wie Ihr einen Menüeintrag für den Twonky Media Server in der Fritz!Box Übersicht erzeugt.

Danke an dieser Stelle an estrange.

Wie immer gilt: Ich übernehme keine Haftung für Schäden oder Beeinträchtigungen die durch Benutzung bzw. Befolgung meiner Anleitungen und Tipps auftreten oder entstehen können.

263 thoughts to “Twonky Media Server auf der Fritz!Box installieren (z.B. 7170, 7270, etc.)”

  1. Hallo,
    ich habe das bis zu dem Punkt #wget…
    erledigen können. Der Download funktioniert aber
    anscheinend können dann keine zip-Dateien
    entpackt werden. Fehler in Line 165 ..unzip, could not find ..
    Man kann die beiden Dateien twonky und libs zwischenzeitlich
    im Explorer sehen und auch schnell noch herauskopieren (entpacken=ok)
    Dann sind sie wieder weg.
    Gibts eine Lösung, was mache ich falsch?

  2. Hallo,

    ich wollte mich nur mal für die Super Anleitung bedanken.
    Auch das hier noch der 6er TwonkyServer verwendet wird ist einfach klasse, die 7er Versionen sind mittlerweile auch viel zu aufgebläht.

    Bitte halte diese Anleitung und die Installationsdateien solange wie möglich Online.
    Grüße
    André

  3. Hallo Thomas,

    ich bekomme folgende Fehlermeldung auf einer 7170. Auf meiner 7320 habe ich aber vor einem halben Jahr erfolgreich so installiert und läuft dort bis heute.
    mache ich etwas falsch?

    Gruß André

  4. Hi André,

    du machst nichts falsch. Anscheinend nutzt dropbox jetzt immer auf eine https-Verbindung, das eingebaute wget der Fritz!Box kann mit https aber nichts anfangen. Werde das bei Gelegenheit anpassen (script auf meinen Webspace verschieben)
    Workaround: Script manuell herunterladen, auf USB Stick verschieben und dann

    chmod 777 twonky_installer.sh;./twonky_installer.sh

    //Edit: Hab es angepasst. Sollte wieder funktionieren.

  5. Hallo Thomas,

    danke dir für’s anpassen, der download von twonky_installer.sh funktioniert wieder.
    Leider werden in dem Script noch 3 weitere Downloads ausgeführt die auf die Dropbox gehen und somit nicht funktionieren:
    u.a.: Downloading libs …
    wget: not an http or ftp url: https://dl.dropboxusercontent.com/u/2914327/fritzbox/lib.zip
    –> OK!

    würdest du das vielleicht auch noch anpassen? 🙂
    Gruß André

  6. Hallo Thomas, leider kommt bei mir dieser Fehler:
    Detected Fritz!Box 71xx / 72xx Series.
    Is this correct? (y/n): y

    Downloading twonkymedia …
    –> OK!

    Downloading libs …
    –> OK!

    Extracting files …
    ./twonky_installer.sh: line 165: unzip: not found
    ./twonky_installer.sh: line 165: unzip: not found
    –> OK!

    Now download and edit these files manually and add them to twonkymedia directory.
    http://thomasheinz.net/wordpress/fritz/twonky/twonkymedia.sh
    http://thomasheinz.net/wordpress/fritz/twonky/twonkymedia.ini

    Wie kann man das beheben?

  7. Hallo,

    leider bei mir auch der gleiche Fehler wie beim Kommentar zuvor.

    Extracting files …
    ./twonky_installer.sh: line 165: unzip: not found
    ./twonky_installer.sh: line 165: unzip: not found
    –> OK!

    der Ordner “twonkymedia” auf der Festplatte an der Fritz.Box ist dann auch leer, das sollte ja eigentlich nicht der Fall sein.
    Wird das nochmal gefixt?
    Gruß Marco

  8. Hi,

    anscheinend fehlt unzip in der Firmware. Da hilft nur manuell auspacken. Für mich ist die Fritz!Box Lösung nicht mehr aktuell, verwende für solche Dienste jetzt einen kleinen Debian Server (Hardware RaspberryPi oder ein Android TV Stick / TV Box, auf dem / der sich einfach ein vollwertiges Linux installieren lässt).

  9. Hallo Thomas.

    Zunächst vielen Dank für Dein HowTo.

    Hab noch ein paar Fragen dazu bevor ich anfange…

    1.) Welche Linux Distribution läuft auf der / den FritzBox(en)?

    2.) Funktioniert die Anleitung auch noch auf FritzBox 7270 v2 / v3 mit aktueller Firmware (FRITZ!OS 06.05 vom 27.05.2014)?

    3.) Können auch mehrere Festplatten (an einem USB Hub an der FritzBox angeschlossen) im Server eingebunden werden?

    4.) Ist es sinnvoller den Server auf einen seperaten USB-Stick, der am o.g. Hub hängt, zu installieren, auf einer der Festplatten oder auf dem internen Speicher der FritzBox selbst?

    5.) Worin unterscheidet sich Dein angebotener Download des Servers von den “originalen” Dateien?

    6.) Funktionieren Deine weiteren HowTo’s “Twonky Media Server automatisch beim Booten der Fritz!Box starten” und “Menüeintrag für Twonky Media Server in der Fritz!Box hinzufügen” auch auf den o.g. FritzBoxen?

    Grüße

    Manfred

  10. Ich versteh nicht, was möchtest du denn veröffentlichen? Copy & Paste und dann den Link darunter, ich hoffe ja wohl nicht?

  11. Hi, ehrlich gesagt ist die Anleitung schon ein paar Jahre alt – damals lief das so bei mir. Ich denke nicht, dass das noch so funktioniert auf den heutigen Fritz!Boxen.

  12. Hm, ok. Glaub dann lass ichs.
    Hatte gehofft, dass ich dann auch *.mkv Dateien von der USB-Platte auf den TV streamen kann. Denn mit dem Mediaserver der Fritzbox klappt das nicht. Der Trick mit dem umbenennen in *.avi klappt zwar, aber naja. (Der TV kann allerdings .mkv spielen wenn man die Platte direkt dran hat).
    Gruß

  13. Hallo,

    kann ich FritzLoad und Twonky Media Server beides auf meiner 7270v2 installien? FL läuft schon auf meiner 7270. Muss ich da etwas beachten oder die Installation wie oben beschrieben ausführen?

    Gruß Bauigl

    1&1 VDSL –> FRITZBox 7390 –> FRITZOS 06.69 –WAN–> FRITZBox 7270v2 –> FRITZOS 05.54 –> FritzLoad V0.42/Rev.: 2803

  14. Servus,

    wie du am Datum des Blogbeitrags sehen kannst ist dieser fast 6 Jahre alt – von daher werde ich zu dem Thema keinen weiteren Support geben können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *