Skip to main content

Installation von Fritz!Load auf der Fritz!Box (z.B. 7270)

//EDIT:

Diese Version ist veraltet. Ein UPDATE findet sich hier.

In diesem Artikel habe ich beschrieben wie ihr euch Telnet Zugriff auf eure Fritz!Box verschafft. Hier erkläre ich euch die Installation von Fritz!Load. Fritz!Load ist ein sehr umfangreicher Downloadmanager, auch für One-Click Hoster wie Rapidshare, Netload, etc.


Natürlich können auch ganz normale Downloads darüber abgewickelt werden, alles erledigt die Fritz!Box, die sowieso Strom verbraucht. Eure Rechner könnt ihr einfach ausschalten, spart enorm Strom.
Wichtig ist zunächst, dass ihr eine externe Festplatte oder USB-Stick an der Fritz!Box angeschlossen habt. (um den maximalen Speed zu bekommen, am besten ext2 formatiert, aber am Anfang ist das erstmal egal. Wie das mit ext2 auf der 7170 funktioniert, habe ich hier gezeigt.)

Jetzt geht’s los. Baut eine Telnet Verbindung auf und wechselt auf eure Festplatte oder USB Stick.

cd /var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/

Bei mir heißt die Platte “FUJITSU-MHU2100AT-01”, bei euch sicher anders. Gebt den Befehl einfach soweit ein
cd /var/media/ftp/

und drückt die TAB-Taste, dann wird automatisch vervollständigt, dann Enter drücken. In Putty könnt ihr Text oder Befehle übrigens mit der rechten Maustaste einfügen.

Okay, jetzt jeweils immer eine Zeile in ausführen (kopieren und Enter drücken), danach warten bis wieder der Prompt erscheint.

wget http://avmload.svn.sourceforge.net/viewvc/avmload/trunk.tar.gz
gunzip trunk.tar.gz
tar xf trunk.tar
rm trunk.tar
mv ./trunk/FritzLoad/ ./fritzload
rm -r trunk*
chmod -R 777 ./fritzload/*
cd ./fritzload/bin
./install.sh -i

Ist das alles soweit durchgelaufen, startet eure Fritz!Box neu. (reboot im Telnet Fenster eintippen, Enter drücken)
Nach dem Neustart könnt ihr über diese Adresse Fritz!Load erreichen:

http://192.168.178.1/cgi-bin/fritzload/gui_download.cgi

 

WICHTIG! 

Sollte es bei euch zu Problemen kommen, wie z.B. andauernder Neustart, keine Funktion der IP-Telefonie, kein Autostart von Fritz!Load nach einem Neustart, Vollauslastung der Fritz!Box oder Ähnliches, macht ein Recover der Box.

 

[wenn ihr noch per Telnet draufkommt reicht auch der Befehl 

<span style="color: #808080;">echo "while !(/var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/fritzload/bin/install.sh /var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/fritzload -g); do sleep 5; done" > /var/flash/debug.cfg</span>

(FUJITSU-MHU2100AT-01 natürlich wieder durch den Namen eures USB Speicher ersetzen.) Sollte das klappen, ist an diese Stelle für euch Schluss, Box neustarten und alles sollte laufen.]

 

Ansonsten führt dann alle Schritte erneut aus (ab ganz oben), außer den letzen Befehl:

<a href="http://192.168.178.1/cgi-bin/fritzload/gui_download.cgi" target="_blank"> </a><span class="Apple-style-span" style="font-family: 'Courier 10 Pitch', Courier, monospace; font-size: 13px; font-weight: normal; line-height: 19px; white-space: pre; background-color: #f4f4f4;">./install.sh -i <-- NICHT ausführen!!!</span>

Stattdessen führt ihr diesen Befehl aus:
echo "while !(/var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/fritzload/bin/install.sh /var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/fritzload -g); do sleep 5; done" > /var/flash/debug.cfg

Statt FUJITSU-MHU2100AT-01 müsst ihr natürlich den Namen angeben, den bei euch die Festplatte zugewiesen bekommen hat.

Ideen und Befehle wurden teils aus dem Fritz!Load Wiki und auch aus dem IP-Phone-Forum übernommen und angepasst.

Wie immer gilt: Ich übernehme keine Haftung für Schäden oder Beeinträchtigungen die durch Benutzung bzw. Befolgung meiner Anleitungen und Tipps auftreten oder entstehen können.

30 thoughts to “Installation von Fritz!Load auf der Fritz!Box (z.B. 7270)”

  1. http://sourceforge.net/apps/trac/avmload/wiki/FritzLoadInstallation

    Installation von Fritz!Load in das AVM Frontend
    Workaround für Firmware größer als xx.04.89

    ACHTUNG: Aktuell funktioniert der Start von Fritz!Load nicht, bei den neueren Firmwares. Als kurzfristige Lösung bitte die Datei “install.sh” im Verzeichnis Fritz!Load\bin durch die folgende Datei ersetzen: http://sourceforge.net/projects/avmload/files/Fritz%21Load%20GUI/install.sh/download

    Installationsschritte:

    Die Datei install.sh ins Fritz!Load\bin Verzeichnis kopieren
    Restliche Schritte wie in den nächsten Kapiteln aufgeführt:

  2. Oder habe ich irgend etwas überlesen (vergessen) was ich vor dem Aufspielen von Fritzload nach deiner Anleitung noch einstellen muß?

    Bin kurz davor ein FRITZ.Box_Fon_WLAN_7270_04.46.recover-image.exe durch zu führen. Nur bin ich mir nicht sicher da es auf der AVM Seite ja nur noch die Firmware Version zum Download bereit gestellt wird die ich bereits eingespielt habe.
    Mir ist eben aufgefallen das auf der Weboberflächer meiner Fritzbox die Aktueller Energieverbrauch: auf 0% steht sobald ich auf Details gehen
    FRITZ!Box Hauptprozessor mit 208 % angegeben wird.

    ???

  3. Nein, ich habe auch eine 7270 mit der Fimrware 54.05.05 und bei mir läuft es wunderbar. Bei mir steht in der debug.cfg nur der Befehl

    /var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/fritzload/bin/install.sh /var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/fritzload -g); do sleep 5; done

    Der wird mit echo “while !(/var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/fritzload/bin/install.sh /var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/fritzload -g); do sleep 5; done” > /var/flash/debug.cfg erzeugt.

    Also alles was unter Wichtig steht beachten.

  4. so habe die debug.cfg mal per copy Befehl
    “cp /var/flash/debug.cfg /var/media/ftp/TDKMedia-Trans-ItDrive-01/debug.cfg”
    auf den USB Stick kopiert
    Datei per Notepad++ geöffnet und es steht nicht drin.

  5. Du kannst den Befehl auch per Hand eintragen, direkt auf der Box die debug.cfg mit nvi bearbeiten und

    /var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/fritzload/bin/install.sh /var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/fritzload -g); do sleep 5; done

    einfügen. Den Pfad natürlich anpassen. Alles in eine Zeile.

  6. Hallo TomTom

    Erfolgsmeldung. Habe deine Schritte noch einmal ausgeführt..

    “wget http://avmload.svn.sourceforge.net/viewvc/avmload/trunk.tar.gz
    gunzip trunk.tar.gz
    tar xf trunk.tar
    rm trunk.tar
    mv ./trunk/FritzLoad/ ./fritzload
    rm -r trunk*
    chmod -R 777 ./fritzload/*
    cd ./fritzload/bin”

    und als letztes den Befehl

    “echo “while !(/var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/fritzload/bin/install.sh /var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/fritzload -g); do sleep 5; done” > /var/flash/debug.cfg”

    anstatt

    “./install.sh -i”

    ausgeführt.
    Danach noch
    “reboot”
    und seit dem keine ständiges neues Booten der FritzBox erlebt.

  7. Dickes Dankeschön für deine Hilfe.

    Eine Frage hätte ich aber noch und zwar würde ich gerne SVN auf meiner Fritzbox laufen lassen. Ich habe zwar schon unzählige Foren durchsucht, aber bis jetzt noch keine gute Anleitung bsw. Erklärung gefunden. Kannst du mir hier auch weiter helfen.

    Besten Dank noch einmal, ein schönes WE inc. 1 Advent.

    Flash-

  8. Schön dass es funktioniert. Steht ja auch genau so in der Anleitung.
    SVN und Fritz!Box habe ich noch nicht getestet, sorry, da kann ich dir nicht weiterhelfen.

  9. Pingback: Fritz Fon

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *