Skip to main content

Firmwareupdate der Crucial M4 SSD mittels USB-Stick

Um die Firmware der Crucial M4 SSD per USB Stick (dann braucht man keinen CD-Rohling zu verschwenden) zu flashen, geht man folgendermaßen vor:

  1. Zuerst besorgt ihr euch die neuste Firmware von der Crucial Webite (http://www.crucial.com/support/firmware.aspx) und entpackt die Datei.
  2. Danach zieht ihr euch noch die neuste Version von Universal USB Installer (http://www.pendrivelinux.com/universal-usb-installer-easy-as-1-2-3/)
  3. Startet den Universal USB Installer, wählt im ersten Dropdown-Feld den Eintrag “Try Unlisted Linux ISO (New Syslinux)” 
  4. Dann wählt ihr noch das entpackte ISO-File welches ihr aus dem Crucial-Download entpackt habt aus und legt euren USB-Stick fest und setzt noch ein Häckchen fürs formatieren. (Achtung! Alle Daten auf dem USB Stick werden gelöscht.)
  5. Dann einfach ein Klick auf “Create” und alle Warnmeldungen bestätigen.
  6. Der USB Speicher ist nun vorbereitet. Vor dem Firmwareupdate: Daten sichern. Es kann immer etwas schief gehen.
  7. Nun noch den SATA Mode von AHCI auf IDE umstellen, wie es in dem Guide auf der crucial Homepage steht und vom USB Stick starten. Den Anweisungen folgen, es sollte ziemlich selbsterklärend sein. (kurz: default auswählen, yes eintippen und los gehts.)
  8. Nach erfolgreichen Update den SATA Mode wieder auf AHCI stellen. Fertig.

Wie immer gilt: Ich übernehme keine Haftung für Schäden oder Beeinträchtigungen die durch Benutzung bzw. Befolgung meiner Anleitungen und Tipps auftreten oder entstehen können.

8 thoughts to “Firmwareupdate der Crucial M4 SSD mittels USB-Stick”

  1. Hallo,
    hätte da eine Frage. Formatiert sich die Cruical SSD nach dem flashen der Firmware von selbst, oder bleiben alle Daten erhalten wenn alles glatt läuft? Weil ein Bekannter meinte ich solle die neuste Firmware vor dem installieren von Windows etc. erstmal in einen anderen Rechner packen und flashen, da sie sich nach dem flashen automatisch formatieren würde.

    Gruß
    Ozzelot

  2. Hi!

    Normalerweise wird beim Update nichts gelöscht. Aber es kann immer mal was schief gehen, deshalb vorher Daten sichern!

    Grüße
    Tom

  3. Pingback: Anonymous
  4. Als kleine Anmerkung:
    Funktioniert so nicht, wenn man gleichzeitig noch normale IDE-Platten benutzt.
    Vermutlich weil diese den IDE Channel 0 belegen, und die SSD somit nicht an oberster Stelle auftaucht.
    Zumindest hats bei mir nicht funktioniert und den winlogon musste ich auch per Win7-CD reparieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published.