Skip to main content

Unitymedia Fritz!Box 6490 an Vodafone / Kabel Deutschland Anschluss betreiben

Man kann grundsätzlich eine Unitymedia Fritz!Box 6490 an einem Vodafone bzw. Kabel Deutschland Anschluss betreiben und vice versa. Die meisten dieser Geräte sind vom Anbieter nur vermietet und müssen nach der Laufzeit zurückgegeben werden. Somit werden Providerboxen von Kabel Deutschland auch nicht an einem Kabel Deutschland Anschluss funktionieren. Zu der ganzen Update Problematik / Prozedere empfehle ich euch auch den Thread im IP-Phone-Forum zu lesen: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=286994

 

Hinweis: Ich raten davon ab auf Providergeräte eine eigene / andere Firmware aufzuspielen. Wie sich herausgestellt hat werden vor allem bei Unitymedia diese Geräte erkannt und dann gesperrt. Es wird dann ein Austausch durch einen Techniker nötig – beim zweiten Mal trägt der Anschlussinhaber die Kosten oder der Vetrag wird sogar gekündigt. Um euch das Leben leicht zu machen kauft einfach eine ungebrandete, neue Fritz!Box auf dem freien Markt. Nachfolgend beschreibe ich das Vorgehen wie ich meine Unitymedia Fritz!Box 6490 an meinem Kabel Deutschland Anschluss zum Laufen bekommen habe.

 

notice Info: Sollte euch dieser Beitrag besonders gefallen / geholfen haben, könnt ihr mir gerne etwas von meinem Amazon Wunschzettel zukommen lassen. Über PayPal gibt es auch Möglichkeiten …




  1. Debranding der Fritz!Box auf avm

    notice WARNUNG: Fritz!Boxen von Kabel Deutschland mit Firmware größer 6.30 können NICHT debrandet werden! Dort ist nur KDG als Branding vorhanden.

    Das macht man über den FTP-Zugang in EVA. Wie das geht findet sich zu Hauf im Internet – bei Gelegenheit gibt es auch nochmal einen eigenen Artikel dazu – zu dem dann auch an dieser Stelle verlinkt wird.
    Ist man in EVA eingeloggt, zuerst überprüfen welches Branding derzeit gesetzt ist, man weiß ja nie …

    quote GETENV firmware_version

    Danach das Branding auf avm ändern und EVA verlassen:
    quote SETENV firmware_version avm
    bye

    Die Box danach einmal stromlos machen, ein Zugriff auf die Weboberfläche sollte möglich sein. Danach noch einen Werksreset durchführen, better safe than sorry …
  2. Firmware updaten auf Fritz!OS 6.61 mit Firmware-Datei

    Die Firmware kann man direkt bei AVM downloaden: http://download.avm.de/firmware/6490/35717120/FRITZ.Box_6490_Cable.de-en-es-it-fr-pl.141.06.61.image

    Leider gibt es in der Firmware, die aufgespielt ist (bei mir 6.24) keine Möglichkeit einfach eine Firmware-Datei zum Update auszuwählen, das bedarf einem Trick.
    Dazu einfach eine kleine HTML-Seite erstellen (den Code inkl. kurzer Beschreibung findet hier im Post von PeterPawn) – entweder ihr belasst “base href” bei fritz.box oder ihr ändert es auf die IP-Adresse der Box. Ihr müsst nur eurer Linie treu bleiben.
    Die Firmware könnt ihr einfach auswählen, das ist hoffe ich soweit klar, die SID müsst ihr noch aus einer aktiven Session die zu eurer Fritz!Box besteht ermitteln. Ich habe das einfach über die Developer Tools in Chrome ausgelesen. Die SID kann aber auch noch einfacher ermittelt werden, das habe ich in diesem Post beschrieben.
    Danach das Update starten, nach einiger Zeit sollte die Box mit der Firmware 6.61 wieder starten.

    Solltet Ihr eine Fehlermeldung wie “Es ist ein nicht näher spezifizierter Fehler während des Updates auf. (106)” so hat das Update nicht ganz geklappt – die Box startet immer noch mit der alten Firmware. Hier hilft es dann erneut in EVA / ADAM2 zu booten und zu prüfen von welcher Partition gebootet wird:

    quote GETENV linux_fs_start

    Dann auf die jeweils andere umschalten wie angezeigt wurde (d. h. entweder 0 oder 1):
    quote SETENV linux_fs_start 0
    bye

    Box stromlos machen und jetzt sollte aber wirklich Fritz!OS 6.61 gebootet werden.
  3. Online-Update auf aktuelles Fritz!OS

    Danach die Fritz!Box via LAN1 mit eurem Router mit aktiver Internetverbindung verbinden und in der Fritz!Box “Internet über LAN1” einstellen.
    Die 6490 sollte dann ins Internet kommen.
    Anschließend ein Online-Update der Firmware auf das aktuelle Fritz!OS vornehmen.
    2016-10-13-10_31_06-fritzbox-6490-cable

    Ich würde empfehlen ein Online Update vorzunehmen. Falls dies nicht klappt, hier ist der Download-Link zur aktuellen (Stand: 14.12.2017) Firmware:
    http://download.avm.de/firmware/6490/32307200/FRITZ.Box_6490_Cable.de-en-es-it-fr-pl.141.06.85.image

  4. Prüfen auf neue Zertifikate

    Damit die Fritz!Box bei Vodafone / Kabel Deutschland provisioniert werden kann müssen die Zertifikate auf new/new stehen. Um das zu überprüfen erstellt ihr euch Support Daten auf der Support Seite http://fritz.box/?lp=support

    2016-10-13-10_32_30-fritzbox-6490-cable



    Die Datei öffnet ihr mit Notepad und sucht nach:

    end of DOCSIS SUPPORT

    Direkt darunter sollte dann folgendes stehen:
    CM certificate: new/new
    MFG certificate: new/new

    Nur dann kann die Box in Betrieb genommen werden.

    2016-10-13-10_33_49-c__users_thomas-heinz_downloads_support-fritz-box-6490-cable-141-06-62_09-10-16_

  5. Fritz!Box anschließen und in Betrieb nehmen

    Vorneweg: Ihr benötigt eure Kundennummer und den Aktivierungscode. Solltet ihr diese nicht haben so könnt ihr bei Vodafone den Code neu beantragen (wird via Post zugestellt).
    Schließt die Box an das Koaxialkabel und an die Stromversorgung an. Es kann dann durchaus einige Minuten dauern bis sich die 6490 an der Kopfstelle angemeldet hat. Sobald dies der Fall ist könnt ihr eine beliebige Webseite im Browser öffnen, ihr werdet dann automatisch auf die Aktivierungsseite https://kabelmodemaktivieren.vodafone.de umgeleitet.original

    Auf der Seite gebt ihr dann  Kundennummer und den Aktivierungscode ein, bestätigt noch ein paar Datenschutzhinweise und daraufhin werden euch die SIP Daten (für die Telefonie) angezeigt. Diese am besten speichern oder drucken, soweit ich weiß werden die nicht nochmal angezeigt.2016-10-09-18_31_12-greenshot

    Die Fritz!Box daraufhin kurz stromlos machen und danach sollte eure Internetverbindung funktionieren.

 

zusätzliche Infos:

Derzeit gibt es noch kein IPv6 wenn man eine eigene Fritz!Box an einem Kabel Deutschland Anschluss einsetzt. Allerdings hat man echtes IPv4 – wie lange das alles noch bleibt ist fraglich.

Ebenso hat man die Möglichkeit DVB-C jetzt auch im WLAN / LAN zu schauen (DVB-C to IPTV), z. B. mit dem VLC Player. Die Senderliste kann man sich direkt in der Fritz!Box erstellen lassen.

Möchte man 2 Telefonleitungen nutzen geht dies nach wie vor nur mit der gemieteten Fritz!Box von Vodafone. 2 Telefonnummern einrichten ist allerdings kein Problem.

Quelle Titelbild: AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

136 thoughts to “Unitymedia Fritz!Box 6490 an Vodafone / Kabel Deutschland Anschluss betreiben”

  1. Hallo Alex, hallo in die Runde,
    habe nach stundenlangem Probieren, Foren Durchsuchen und Hotline Telefonaten gestern jemanden bei vf dran gehabt, der nicht nur Ahnung hatte sondern auch bemüht war:
    nach Rücksprache mit Kollegen gab er zu, dass man diese Probleme vereinzelt kenne und auch bekannt wäre, dass es hin und wieder diese “kein Signal” Probleme mit der 6.84 Firmware gebe.
    Warum und wie zu beheben wäre noch nicht geklärt, aber meist würde ein Downgrade reichen.
    @Alex: dazu bitte die Start-Partition Umschalten, siehe Anleitung oben, dort befindet sich in der jeweils anderen die letzte installierte Firmware.
    Das war bei mir die manuell installierte 6.61.
    Damit ist bei mir tatsächlich das Signal wieder vorhanden (auch nach etlichen Neustarts) und die Box ist mit 128kb/s verbunden. Jedoch keine weitere Änderung, kein Internet. Das Aktivierungsportal lässt sich nicht aufrufen, weder mit direktem Link noch sonst und auch nicht nach etlichen Neustarts.
    Habe bereits ein neues Ticket bei vf aufgemacht (Box ist angeblich korrekt mit MAC Adresse dort eingetragen), allerdings diesmal telefonisch, wobei ich nicht nur nach MAC sondern auch der Artikel Nr. gefragt wurde, da bestimmte nicht gehen würden. Habe gesagt dass ich im Moment nicht hinter den Schrank komme und somit würde eine “Standard”Artikel Nr. eingetragen???
    Bisher keine Veränderung, laut vf soll die Bearbeitung aber auch zwischen 24 und 48h dauern.
    Nun die Frage: kann es sein, dass das Aktivierungsportal doch noch irgendwie die “falsche” Artikel Nr. auslesen kann trotz debranding und deshalb die Aktivierung verweigert?

  2. Hallo Mark,
    habe gerade auf 6.83 Downgrade gemacht. Und habe sofort Verbindung und Internet 212 Mbit auch! Also versuch mal Update auf 6.83 machen.
    Aber Jetzt zweite Runde – Telefon Einrichtung.

  3. Ok, Danke Dir Alex,,
    das wäre evtl. die Möglichkeit.
    Aber woher hast Du die 6.83, kann überall nur aus diesem direkten Download meine 6.61 finden?
    MfG Mark

  4. Hallo Tom, hallo Alex,
    vielen Dank für die Nachrichten bzw. den Link zur Firmware,
    habe Sie bereits installiert und getestet.
    Leider bleibt es dabei: Signal wird erkannt, verbunden mit 128kb/s aber kein Internet,
    Aktivierungsportal lässt sich nicht aufrufen.
    Erneuter Anruf bei vf; hier wird sich darauf berufen, dass das offene Ticket von Freitag ja auch noch nicht abgearbeitet wurde, da “gerade viel los ist”.
    Ich berichte weiter. Any ideas?

  5. Hallo Tom,
    ja, wie bereits von vf und auch AVM angedeutet.
    Hatte die genannte Beta (6.85) auch schon vorgestern von AVM bekommen, aber erst jetzt Zeit zum Ausprobieren:
    Es geht!!!
    Wichtig dabei jedoch: das Update selber reicht noch nicht; man muss danach auch noch einen Werksreset machen!
    Dann kommt man wieder auf das Aktivierungsportal (bei mir jetzt zum 3.Mal) und nach dem Durchlaufen von diesem und dem danach geforderten Neustart der Box ging es dann.
    Hoffe das hilft dem einen oder anderen;
    übrigens, ich könnte in der 6.85 keine nennenswerten Änderungen zur 6.84 finden, der AVM Support schrieb aber auch schon, dass es dabei hauptsächlich um die Behebung des vf Verbindungsproblems ging.

  6. Hallo Leute,

    das Update auf die 6.85 löst das Problem.
    Bei mir läuft es jetzt!
    Euch viel Erfolg.
    Gibt bitte auch mal Rückmeldung….

  7. Hallo,

    ich habe eine UM-Box, die ich an einem Vodafone Anschluss betreiben will. Die Box findet über COAX das Netz gar nicht. VD hilft natürlich nicht weiter. Jetzt habe ich gesehen, dass die Zertificate Cm und MFG beide auf old/old stehen. Kann ich das überhaupt ändern? Und wenn ja, wie gehe ich da vor?

    Vielen Dank und Gruß!

  8. Hallo TS,
    das ist korrekt; Zertifikate lassen sich nicht ändern/erneuern.
    (btw in die Runde: kann ich denn an irgendwas im Vorfeld erkennen ob die Box wohl schon alte hat; ohne die Support-Datei zu erstellen?)
    Zum Feedback 6.85:
    Internet lief nach Werksreset und Durchlaufen des Aktivierungsportals sofort einwandfrei;
    SIP-Daten (für die Telefonie) müssen dann noch manuell eingegeben werden, werden aber am Ende des Aktivierungsportals angezeigt.
    Vorteil der Fritz!Box ist hier auch noch, dass man seine Rufnummern auch getrennt einrichten kann und nicht alle auf dem gleichen internen Anschluß klingeln müssen, wie bei der vf-Box (somit Telefon + Fax oder Ähnliches möglich).

  9. Wichtig: Bitte die SIP-Daten am Ende des Aktivierungsportals notieren bzw. den Button “als pdf speichern” benutzen. Bei jedem weiteren Durchlauf des Portals werden diese nämlich NICHT mehr angezeigt mit dem Hinweis “wurden bereits angezeigt”!

  10. Die Daten kann man sich aber im Kundencenter wieder ansehen und ich glaube das Passwort kann man da auch ändern 🙂

  11. Hallo zusammen,

    und vielen Dank an den Author für die Hinweise. Da ich gerade bei Überlegungen bin, auf VF zu wechseln, interessiert mich doch die Aussage mit den 2 Leitungen bei Telefonie. Besteht die Einschränkungen auch bei echten freien Cable-Fritzboxen oder nur bei debrandeten? In ersterem Fall bedeutet dies doch eine massive Einschränkung für mich als Kunden. Ab und an benötige ich auch mal 2 Leitungen gleichzeitig…

  12. Hi Marco,
    das ist auch bei echten freien Boxen so.
    Wobei ichs auch noch ned getestet habe, du kannst natürlich etliche Nummern einrichten.

  13. Hallo Marco,
    die “Einschränkung” betrifft alle nicht bei vf gemieteten Boxen:
    Du kannst zwar mehrere Nummern einrichten, auch verschiedenen Endgeräten zuweisen (Fax + separat Telefon usw.), jedoch kann man offiziell nur 2 Leitungen GLEICHZEITIG nutzen, wenn man die Option HomeBox (also Miete Fritzbox) für 5€ gebucht hat.
    Ob es bei den anderen Boxen trotzdem gleichzeitig geht muss ich erst die Tage bei den Schwiegereltern testen,
    da ich selbst hier einen anderen Anschluss nutze.
    LG Mark

  14. @Mark:
    Es wäre schön, wenn Du es einmal prüfen würdest. Das wäre echt eine massive Einschränkung trotz sogenannter Routerfreiheit. Die zwei Leitungen sind echt nötig. Ansonsten bleibt ja nur, nur einer meiner Nummern zu VF zu portieren und den Rest zu SIPGate umzuziehen.

  15. Guten Tag,

    ich überlege mir eine Unitymedia Fritzbox zu kaufen.

    Auf Ebay gibt es eine welche Fritz OS 6.85 drauf haben.
    Kann man mit diesen dann auch die interne TV Funktion der Fritzbox nutzen?

    Generell liest es sich so wie als wenn die Box eine gute alternative zur freien Box wäre?

    Ich bin kein Vodafone (Kabel Deutschland).

  16. Hallo,

    @Marco: hat etwas gedauert, bis ich mal wieder bei den Schwiegereltern war und probieren konnte, sorry.
    Gleichzeitiges Nutzen von 2 Kanälen ist tatsächlich NICHT möglich; das 2. Gerät hat zwar bei Anruf noch geklingelt, beim Annehmen kommt sowohl beim Anrufer als auch am Gerät selber die Ansage, “keine Leitung verfügbar”. Sobald das 1. Gerät aufgelegt hat, ist auch das 2. wieder nutzbar. Für 2 gleichzeitig nutzbare Kanäle muss man somit die Option HomeBox für 5€ nehmen.

    @Chaos2099: die DVB-C Funktion ist bei debrandeten Unity Geräten mit 6.85 moglich; zumindest hier an einem vf Anschluß funktioniert es einwandfrei.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *