Skip to main content

Twonky Media Server auf der Fritz!Box installieren (z.B. 7170, 7270, etc.)

zuletzt aktualisiert am:  21.02.2012 (Update, Version 6.0.39 erschienen)

Im Folgenden zeige ich, wie ihr einen UPnP-AV-Server, nämlich den Twonky Server auf eure Fritz!Box bringt um Filme auf der angeschlossenen Festplatte auf z.B. euren TV zu streamen.

Twonky Server Weboberfläche
Twonky Server Weboberfläche

Zuerst braucht ihr Telnet Zugriff auf eure Box.

Ist das erledigt kanns auch schon losgehen.

Baut eine Telnet Verbindung auf, dann wechselt auf eure Festplatte oder USB Stick:

cd /var/media/ftp/FUJITSU-MHU2100AT-01/

Bei mir heißt die Platte “FUJITSU-MHU2100AT-01″, bei euch sicher anders. Gebt den Befehl einfach soweit ein
cd /var/media/ftp/

und drückt die TAB-Taste, dann wird automatisch vervollständigt, dann Enter drücken. In Putty könnt ihr Text oder Befehle übrigens mit der rechten Maustaste einfügen.

Danach gebt folgenden Befehl ein (Es ist eine Zeile, einfach kopieren, einfügen und Return drücken.):

wget http://download.thomasheinz.net/fritzbox/twonky_installer.sh;chmod 777 twonky_installer.sh;./twonky_installer.sh

Daraufhin startet die Installation, folgt einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Jetzt downloadet ihr euch die modifizierte twonkymedia.sh: KLICK! (Rechtsklick, speichern unter)

Und auch noch die twonkymedia.ini: KLICK! (Rechtsklick, speichern unter)

Diese Dateien mit z.B. Notepad++ bearbeiten. (NICHT mit dem Windows Editor, dieser würde die Datei beschädigen.)

Mit Hilfe von “Suchen und Ersetzen” ersetzt ihr in beiden Dateien meinen USB-Speicher FUJITSU-MHU2100AT-01 durch den euren (wie er eben in der Fritz!Box angezeigt wird.). Sollte die IP Adresse eurer Fritz!Box von der Standardeinstellung abweichen, diese in der twonkymedia.ini ebenfalls anpassen. (ziemlich weit oben)

Die twonkymedia.sh und die  twonkymedia.ini speichert ihr dann auf den USB Stick der Fritz!Box im Verzeichnis twonkymedia.
Falls eine Abfrage kommt, ob man die Datei(en) ersetzen will, wird mit JA beantwortet.

So, dann gehts ans Starten. Telnet Session öffnen, dann auf den USB-Stick bzw. Festplatte wechseln und die Rechte anpassen:

cd /var/media/ftp/Name des USB Speichers/twonkymedia
chmod -R 777 *

Dann twonky starten:
./twonkymedia.sh start

Schon läuft Twonky. Es handelt sich um eine Testversion, die ihr 30 Tage nutzen könnt, wenn alles funktioniert wie ihr es euch vorgestellt habt, müsst ihr eben eine Lizenz kaufen.

Über die Webadresse

http://fritz.box:9000

könnt ihr nun auf die Weboberfläche des Servers zugreifen und Einstellungen vornehmen. Klickt euch einfach mal durch.

Hier steht wie ihr den Twonkyserver automatisch beim Boot der Box mitstarten lassen könnt. Damit erspart ihr euch die lästige Tipperei der Telnet Befehle.

Und hier beschreibe ich wie Ihr einen Menüeintrag für den Twonky Media Server in der Fritz!Box Übersicht erzeugt.

Danke an dieser Stelle an estrange.

Wie immer gilt: Ich übernehme keine Haftung für Schäden oder Beeinträchtigungen die durch Benutzung bzw. Befolgung meiner Anleitungen und Tipps auftreten oder entstehen können.

263 thoughts to “Twonky Media Server auf der Fritz!Box installieren (z.B. 7170, 7270, etc.)”

  1. Danke für die Antwort!
    Okay, ein sleep 30 tuts auch und vereinfacht die Sache ungemein, das ist richtig. Pass ich evtl oben noch an.

    Im IP-Phone Forum hat die Firmware sicher noch jemand (gibt glaub ich sogar nen Thread der dazu da ist…), der AVM Support schickt sie evtl auch zu. Ich glaube hab sie auch noch irgendwo, blos wo genau ist die Frage.

  2. Mal ne doofe Frage:
    Warum soll ich mir Twonky auf der FB installieren?
    Die FB hat doch einen eigenen MediaServer.
    Ich habe Twonky bei mir auf dem Rechner und streame von hier aus, zusätzlich kann ich auch noch auf den MS der FB zugreifen.
    Was will man mehr?

    Gruß Maik

  3. Warum Twonky auf der Fritz!Box:

    – Ich will keinen Rechner laufen lassen auf dem Twonky läuft. Stromverbrauch und so.
    – *.mkv Dateien streamt der MediaServer nicht

    Das waren meine Gründe warum ich den Twonky auf der Box wollte.

  4. @Tom

    Achso, das leuchtet ein.
    Bei mir läuft der Rechner eh den ganzen Tag… 😉

    Gruß Maik

  5. Danke für die Anleitung,

    hatte früher auf einer FritzBox 7170 den Twonky 4.4.6 installiert. Dieser lief tadellos.

    Habe mir jetzt eine FritzBox 7390 (aktuelle FW 05.22) gekauft und bin gerade dabei den Twonky 4.4.18 zu installieren. (Warum der alte? Weil ich mit diesen die Navigationsbäume frei definieren kann.)

    Den Twonky 4.4.18 mit den speziellen (alten) Libs sowie den Autostart konnte ich erfolgreich installieren. Kann auf die Web-Oberfläche des Twonky zugreifen sowie Musikdateien scannen und streamen.

    Das Einzige was nicht geht, ist folgendes:
    Bei manchen Einstellungen an der Twonky-Konfiguration (Web-Oberfläche) ist ein Server-Neustart erforderlich. Immer wenn ich diesen durchführe läuft die FritzBox komplett über Reset und startet dann neu. Dieses Verhalten hatte ich bei meiner alten FritzBox nicht beobachtet. Hat jemand eine Erklärung hierfür bzw, hat jemand das Gleiche beobachtet? Kann es an den separaten Libs liegen? Oder daran, dass ich den Twonky über das Script starte? (Info: Das Verhalten tritt auch beim manuellen Starten des Twonky auf, nicht über die debug.cfg.)

    Für Ratschläge wäre ich dankbar!

    Habe im Folgenden mal meine Scripts gepostet:

    debug.cfg:
    ———————————
    warten auf USB-Speicher
    max=10
    i=0
    while [ $i -lt $max ]; do
    if mount | grep ” on /var/media/ftp/” > /dev/null; then
    break
    fi
    let i=$i+1
    sleep 3
    done
    #Twonky starten
    cd /var/media/ftp/JetFlash-Transcend64GB-01/Twonky
    chmod -R 777 *
    ./twonkymedia.sh start

    twonkymedia.sh:
    ———————————
    #!/bin/sh
    #
    # MediaServer Control File written by Itzchak Rehberg
    # Modified for fedora/redhat by Landon Bradshaw
    # Adapted to TwonkyMedia 3.0 by TwonkyVision GmbH
    # Adapted to TwonkyMedia 4.0 by TwonkyVision GmbH
    #
    # This script is intended for SuSE and Fedora systems. Please report
    # problems and suggestions at http://www.twonkyvision.de/mantis/
    #
    #
    ###############################################################################
    #
    ### BEGIN INIT INFO
    # Provides: twonkymedia
    # Required-Start: $network $remote_fs
    # Default-Start: 3 5
    # Default-Stop: 0 1 2 6
    # Description: TwonkyVision UPnP server
    ### END INIT INFO
    #
    # Comments to support chkconfig on RedHat/Fedora Linux
    # chkconfig: 345 71 29
    # description: TwonkyVision UPnP server
    #
    #==================================================================[ Setup ]===

    WORKDIR1=”/var/media/ftp/JetFlash-Transcend64GB-01/twonky”
    LIBDIR=”/var/media/ftp/JetFlash-Transcend64GB-01/twonky/lib”
    WORKDIR2=”`dirname $0`”
    PIDFILE=/var/run/twonky.pid

    #=================================================================[ Script ]===

    # Source function library.
    if [ -f /etc/rc.status ]; then
    # SUSE
    . /etc/rc.status
    rc_reset
    else
    # Reset commands if not available
    rc_status() {
    case “$1” in
    -v)
    true
    ;;
    *)
    false
    ;;
    esac
    echo
    }
    alias rc_exit=exit
    fi

    if [ -x “$WORKDIR1″ ]; then
    WORKDIR=”$WORKDIR1″
    else
    WORKDIR=”$WORKDIR2”
    fi

    DAEMON=twonkymedia
    if [ ! -f “${WORKDIR}/${DAEMON}” ]
    then
    DAEMON=twonkymusic
    fi
    TWONKYSRV=”${WORKDIR}/${DAEMON}”

    INIFILE=”${WORKDIR}/twonkyvision-mediaserver.ini”

    cd $WORKDIR

    case “$1” in
    start)
    if [ -e $PIDFILE ]; then
    PID=`cat $PIDFILE`
    echo “Twonky server seems already be running under PID $PID”
    echo “(PID file $PIDFILE already exists). Checking for process…”
    running=`ps –no-headers -o “%c” -p $PID`
    if ( [ “${DAEMON}”==”${running}” ] ); then
    echo “Process IS running. Not started again.”
    else
    echo “Looks like the daemon crashed: the PID does not match the daemon.”
    echo “Removing flag file…”
    rm $PIDFILE
    $0 start
    exit $?
    fi
    exit 0
    else
    if [ ! -x “${TWONKYSRV}” ]; then
    echo “Twonky servers not found”.
    rc_status -u
    exit $?
    fi
    LD_LIBRARY_PATH=$LIBDIR:$LD_LIBRARY_PATH
    export LD_LIBRARY_PATH
    LD_LIBRARY_PATH=$LIBDIR;
    echo “Libs gesetzt”
    echo -n “Starting $TWONKYSRV … ”
    $TWONKYSRV -D -inifile “${INIFILE}”
    rc_status -v
    fi
    ;;
    stop)
    if [ ! -e $PIDFILE ]; then
    echo “PID file $PIDFILE not found, stopping server anyway…”
    killall -s TERM twonkymedia twonkymusic
    rc_status -u
    exit 3
    else
    echo -n “Stopping Twonky MediaServer … ”
    PID=`cat $PIDFILE`
    kill -s TERM $PID
    rm -f $PIDFILE
    rc_status -v
    fi
    ;;
    reload)
    if [ ! -e $PIDFILE ]; then
    echo “PID file $PIDFILE not found, stopping server anyway…”
    killall -s TERM twonkymedia twonkymusic
    rc_status -u
    exit 3
    else
    echo -n “Reloading Twonky server … ”
    PID=`cat $PIDFILE`
    kill -s HUP $PID
    rc_status -v
    fi
    ;;
    restart)
    $0 stop
    $0 start
    ;;
    status)
    if [ ! -e $PIDFILE ]; then
    running=”`ps ax –no-headers | grep -e twonkymedia -e twonkymusic | grep -v grep | grep -v twonkymedia.sh | cut -d ‘ ‘ -f 1`”
    if [ “${running}” == “” ]; then
    echo “No twonky server is running”
    else
    echo “A twonky server seems to be running (PID: “${running}”), but no PID file exists.”
    echo “Probably no write permission for ${PIDFILE}.”
    fi
    exit 0
    fi
    PID=`cat $PIDFILE`
    running=`ps –no-headers -o “%c” -p $PID`
    if ( [ “${DAEMON}”==”${running}” ] ); then
    echo “Twonky server IS running.”
    else
    echo “Looks like the daemon crashed: the PID does not match the daemon.”
    fi
    ;;
    *)
    echo “”
    echo “Twonky server”
    echo “————-”
    echo “Syntax:”
    echo ” $0 {start|stop|restart|reload|status}”
    echo “”
    exit 3
    ;;
    esac

    rc_exit

  6. hey tom, tolle anleitung. danke!

    eine frage habe ich noch: wenn ich den server aufm stick installiere, landet dann wirklich alles ganz sauber auf dem stick? will sagen: wenn ich den stick entferne ist dann die installation SPURLOS entfernt, so dass ich die box im fall der fälle auch an avm zurückschicken könnte, ohne dass die mir nen strick draus drehen?

  7. Hi!

    Es landet alles auf dem USB Stick (außer natürlich die debug.cfg). Wenn man die Box einschicken will, empfiehlt sich ein Recover zu machen, damit wirklich alles auf Werkszustand ist. Bi Blitzschlag kommst du natuerlich nicht mehr auf die Box, aber AVM vermutlich auch nicht. Also ich finde, kein Problem, auch im Garantiefall.

  8. Hallo,
    vielleicht kann mir jemand helfen.
    Ich habe die Anleitung durchgeführt. Leider lässt sich scheinbar der twonky bei mir nicht starten. Nach dem Kommando
    # ./twonkymedia.sh start
    kommen die Zeilen
    Libs gesetzt
    Starting /var/media/ftp/SAMSUNG-HD501LJ-01/twonkymedia/twonkymedia … Segmentation fault

    An dieser Stelle gehen mir die Ideen aus, weshalb dieser Segmentation fault kommt und was ich noch machen könnte.

    Ich hoffe, es weiß jemand eine Lösung …

    Viele Grüße
    Mario

  9. Hallo,
    es funktioniert :-))
    Die Lösung habe ich in den älteren Kommentaren gefunden.

    Habe auch mit FileZilla die Daten transportiert und den Transfermode in ‘Automatic’ gesetzt anstatt auf ‘Binary’. Habe dann das twonkymedia Verzeichnis gelöscht und nochmal in ‘Binary’ übertragen und es funktioniert.

    Danke für die tolle Anleitung!!

    Grüße
    Mario

  10. Hallo,

    Gibt es nun eigentlich eine Lösung das Twonky bei der IOS 5.22 keine Datein Scannt/Indeziert ? Oder muss ich wirklich auf eine ältere FW meiner 72… zurückgreifen.

  11. Ich hab mich in letzter Zeit nicht mehr mit dem Twonky beschäftigt, aber noch scheint es meines Wissens keine Lösung zu geben.

  12. Danke, hab ich mir schon fast gedacht nach stundenlangen lesen und rumprobieren. Werd ich wohl mal ein FW Downgrade machen und schauen ob dann alles so geht wie es soll.

  13. Hi,

    da ich meine Fritzbox auch gerne wieder mit einer neueren Firmware versehen würde, wollte ich nachfragen, ob nun jemand das Problem mit einer Firmware > 54.05.05 und Twonky lösen konnte. Auch bei mir hat Twonky anschließend keine DB mehr aufgebaut. Ich habe es aber seit ca. einem halben Jahr nicht mehr verfolgt.

    Danke

  14. Hallo, vielen Dank für die Anleitung.

    Ich habe die ganzen Dateien geladen und installiert. Der Server startet auch, jedoch erhalte ich die Meldung “Your trial version has expired.” . Die Installation ist jedoch heute. Hat jemand einen Tip wie ich Twonky testen kann?

    Danke
    Thorsten

  15. Zum Problem von Joachim (31. August 2012 at 17:44): Auch meine 7390 mit aktueller Firmware 05.50 und Twonky 4.18 leidet unter dem Phänomen.

    Für Linux-Spezialisten: Auf der Box tauchen bei Twonky-Server Neustart zwei sehr lastintensive PIDs hintereinander auf (ermittelt mit Linux-Befehl top):

    4027 4026 root R 888 0.8 0 74.9 sh -c killall -9 shoutcast-import 2>/dev/null

    und wenn dieser mit kill beendet wird:

    4042 4026 root R 888 0.8 0 76.7 sh -c killall -9 itunes-scanner 2>/dev/null

    Wird auch dieser mit kill beendet, fährt der neu gestartete Twonkyserver 4.4.18 wieder sauber hoch.

    4026 als PPID ist eine PID des Twonkymediaservers.

    Was mir nun fehlt ist eine Möglichkeit, diese Probleme beim Twonky-Neustart zu vermeiden.

    Twonky 4.4 und die 7390 haben sich da wohl etwas auseinanderentwickelt.

    Hilft das einem Linux-Fachmann bei der Lösungssuche?

    Viele Grüße

    Maro

  16. Vielen Dank für die tolle Anleitung! Twonky läuft nun auf meiner FritzBox.

    Eines würde ich aber gerne noch hinbekommen: ich habe ein einfaches NAS auf dem meine Musik liegt. Ich weiß aber noch nicht, wie ich den Twonky so konfiguriere, dass er auch diese Lieder scannt. Muss ich das NAS von der FirtzBox mounten lassen? Kann mir da jemand helfen?

  17. Hallo Tom,

    Installation von Twonky hat jetzt super geklappt und läuft auch mit serial. Gibt es mittlerweile eine Lösuing, damit Twonky auch mit der neuen FRITZ!OS 05.50 einen initialscan macht. Aktuell zeigt Twonky gar nichts an.
    Reicht ggf. auch die Rolle rückwärts auf die letzte Fritz Version?

    Danke und Gruß

  18. Hallo Tom,

    ich werde das ganze nochmal mit einer älteren Firmware probieren. Alternative Frage: Wie entferne ich Twonky wieder von der FB? (inkl. autom. Boot und Menüeintrag). Danke!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *