Skip to main content

mit dem PC über die Fritz!Box telefonieren – MicroSIP

Ich hatte die Anforderung mit dem PC (Windows 10) über die Fritz!Box telefonieren zu müssen. Also Headset ist am PC angeschlossen und Anrufe sollen über eine Software direkt am PC angenommen oder aufgebaut werden können.

 

    1. Das Ganze umzusetzen ist relativ einfach, die Software MicroSIP ist dafür super geeignet. Also downloaden und installieren.
    2. Danach muss zuerst ein IP-Telefon in der Fritz!Box eingerichtet werden. Dabei wie im AVM Wissensdatenbank-Artikel beschrieben vorgehen, Punkt 3 ist relevant.
      Die Daten wie Username und Passwort bitte merken, die brauchen wir im nächsten Schritt!

      notice HINWEIS: Der Username sollte keine Leerzeichen enthalten – und am besten auch keine Sonderzeichen! Das Passwort darf nur aus Ziffern und Buchstaben bestehen!

    3. Startet MicroSIP und ändert zuerst die Einstellungen ab, sodass die richtigen Codecs verwendet werden. Auch könnt ihr euer Headset etc. gleich einstellen. Im Screenshot seht ihr was ich eingestellt habe. Die Fritz!Box unterstützt folgende Sprach-Codecs: https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/1008_Unterstuetzte-Sprach-Codecs-bei-Internettelefonie/
      Daher sind die 3 Codecs wie im Screenshot zu sehen die richtigen.

      Hat bei mir aber nicht so recht funktioniert, sodass ich nur folgenden Codec eingestellt habe:
    4. Danach fügt ihr einen Account hinzu, dazu werden die Daten von vorher benötigt, die ihr euch gemerkt habt:
    5. Das wars! Die Verbindung zur Fritz!Box sollte aufgebaut werden und ihr könnt euren ersten Testanruf machen.

 

Zum Telefonieren benutze ich persönlich ein

Das ist sehr leicht ist. Prinzipiell ist aber jedes USB-Headset geeignet, nachfolgend ein paar Vorschläge wenn ihr auf der Suche seid:

 

notice HINWEIS: Telefongespräche können von einem IP-Telefon (z.B. MicroSIP) nicht an ein anderes Telefon vermittelt werden! Auch hier bei AVM zu lesen.

 

26 thoughts to “mit dem PC über die Fritz!Box telefonieren – MicroSIP”

  1. Hi Tom , Danke für das Feedback, Als Workaround klappt es wenn ich auf Anruf ablehnen klicke, Dann geht tatsächlich die Umleitung.

    Gruss Olaf

  2. Hallo Thomas,
    ebenfalls besten Dank für die Anleitung, habe MicroSIP entsprechend installiert und damit auch schon Telefongespräche (über die Fritzbox 6490) geführt.
    Allerdings funktioniert das bei mir nur, wenn ich “raus telefoniere”. Ankommende Gespräche werden bei mir nicht auf den PC bzw. an MicroSIP weitergeleitet.
    Hast Du ‘nen Tip, woran es liegen kann ?

    Gruß
    Helge

  3. @Helge, das Problem dürfte sein, dass du in deiner FritzBox noch nicht den entsprechenden Port freigegeben hast. Ich hatte das selbe Problem und konnte es mithilfe des FritzBox Kundenservice lösen (Rufnummer: 03039004390).
    Du kannst den Port für deine Anwendung/dein Gerät wie folgt freigeben (beispielhaft an der FritzBox 7560 u.Ä.):
    Internet -> Freigaben -> Gerät für Freigaben hinzufügen

    Offizielle Anleitung(en) von avm.de:
    https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7560/wissensdatenbank/publication/show/34_Portfreigaben-in-FRITZ-Box-einrichten#zd

    Unter dieser Anleitung findest du einen Link, wie man Ports statisch freigibt, falls das ist, was du machen möchtest.

  4. Hallo!
    Ich hab das SIP eingerichtet und beim Versuch, ein Telefongespräch anzukurbeln, bekomme ich eine Fehlermeldung “Invalid Number” ?
    Ich hab es über Direkteingabe der Nummer und aus dem Telefonbucheintrag heraus versucht,
    Immer das gleiche Ergebnis!?

  5. hatte ich auch bei mir waren das Leerzeichen zwischen den Zahlen der Telefonnummer
    mit einem Minuszeichen geht’s

  6. Hallo,

    ich habe ein Draytek MultiWAN Router hinter 2 Fritzboxen als Loadbalancer installiert.
    Wenn ich den PC direkt mit dem Telefon-Fritzbox Netzwerk 192.168.178.0/24 verbinde bekommt er eine 192.168.178.x IP-Adresse und
    ich kann per MicroSIP telefonieren und auch anrufe entgegennehmen.

    Schliesse ich den PC hinter dem Draytek Vigor 2927 an bekommt er eine IP-Adresse ( 192.168.103.10 ) vom Draytek.
    Nun kann ich per MicroSIP telefonieren und Online wird auch angezeigt. Allerdings kommen eingehende Gespräche nicht mehr am PC an.
    Ansonsten kann ich problemlos im Internet surfen oder auch auf meinen Fritzbox 192.168.178.1 zugreifen

    Ich habe bereits die Firewall vom Draytek deaktiviert.
    Ich habe an der Telefon-Fritzbox eine Statisch Route eingetragen und am DrayTek im NAT Ports geöffnet( TCP/UDP StartPort 5060 EndPort 5061 Quell-IP: Beliebig Privat-IP 192.168.103.10 )

    Telefon-Fritzbox 192.168.178.1
    Statisch Route
    Netzwerk 192.168.103.0
    Subnetzmaske 255.255.255.0
    Gateway 192.168.178.96

    Draytek-Vigor: WAN-IP 192.168.178.96
    LAN-IP 192.168.103.1
    Firewall ausgeschalten – NAT-Offene Ports ( TCP/UDP StartPort 5060 EndPort 5061 Quell-IP: Beliebig Privat-IP 192.168.103.10 )

    MicroSIP PC
    IPv4-Adresse . . . : 192.168.103.10
    Subnetzmaske . . . : 255.255.255.0
    Standardgateway .. : 192.168.103.1

    Im Fritzbox LAN habe ich eine Raspi.192.168.178.99
    Per ssh CLient kann ich problemlos auf diesen Zugreifen.
    Will ich aber den PC vom PASPI aus pingen gibt es probleme.

    twidmann@raspberrypi:~ $ ping 192.168.103.10
    PING 192.168.103.10 (192.168.103.10) 56(84) bytes of data.
    From 192.168.178.1: icmp_seq=1 Redirect Host(New nexthop: 192.168.178.96)
    ^C
    — 192.168.103.10 ping statistics —
    4 packets transmitted, 0 received, 100% packet loss, time 104ms

    twidmann@raspberrypi:~ $ curl -iv 192.168.103.10
    * Expire in 0 ms for 6 (transfer 0x3568b0)
    * Trying 192.168.103.10…
    * TCP_NODELAY set
    * Expire in 200 ms for 4 (transfer 0x3568b0)
    ^C

    twidmann@raspberrypi:~ $ traceroute 192.168.103.10
    traceroute to 192.168.103.10 (192.168.103.10), 30 hops max, 60 byte packets
    1 fritz.box (192.168.178.1) 1.297 ms 1.620 ms 2.282 ms
    2 Vigor-WAN1.fritz.box (192.168.178.96) 10.176 ms 10.329 ms 10.485 ms
    3 * * *
    4 * * *
    5 * * *
    6 * * *
    7 * * *
    8 * * *
    9 * * *
    10 * * *
    11 * * *
    12 * * *
    13 * * *
    14 * * *
    15 * * *
    16 * * *
    17 * * *

Leave a Reply

Your email address will not be published.