Skip to main content

Dell Wyse mit Proxmox – Tipps & Tricks

Nach meinem letzten Beitrag “Dell Wyse 5060 Thin Client als Linux Server für Heimautomatisation (Docker und Virtualization) – Part 1: BIOS update” habe ich mich für Proxmox entschieden. Einerseits wäre eine Docker Infrastruktur mit Webinterface (z. B. mit Portainer) sehr  nett gewesen, hat mir aber nicht die Flexibilität gelassen um auch Windows Maschinen zu virtualisieren…

Die Installation von Proxmox ist schon ausreichend im Internet beschrieben, darüber möchte ich mich also gar nicht auslassen. Deshalb nur ein paar verschiedene Dinge, auf die ich so geachtet habe.

 

Stromverbrauch

CPU Performance / Governor

Proxmox läuft offenbar per default im ‘performance’ Governor mode. Das ist zwar grundsätzlich sinnvoll in produktiven Deployments, aber mir ist der Stromverbrauch wichtiger. Deshalb verwende ich Governor: ‘ondemand’.

### enable until next reboot
echo "ondemand" | tee /sys/devices/system/cpu/cpu*/cpufreq/scaling_governor

### add the following cronjob to make it persistent
@reboot echo "ondemand" | tee /sys/devices/system/cpu/cpu*/cpufreq/scaling_governor

‘powersave’ ist nicht empfehlenswert, bei mir taktete die CPU dann nicht mehr hoch.

CPU Frequenz überwachen

watch cat /sys/devices/system/cpu/cpu*/cpufreq/scaling_cur_freq

Console

Console nach 5 Minuten ausschalten

### edit grub
nano /etc/default/grub

### add this line 
GRUB_CMDLINE_LINUX="consoleblank=300"

### exit nano and run
update-grub

 

Windows Guests – best practices

Kann man hier nachlesen: https://pve.proxmox.com/wiki/Windows_10_guest_best_practices

VirtIO Drivers Download

Die aktuelle *.iso der VirtIO Treiber kann man hier jederzeit runterladen: https://fedorapeople.org/groups/virt/virtio-win/direct-downloads/latest-virtio/virtio-win.iso

 

Licensing & Updating

Proxmox VE No-Subscription Repository Sourcen verwenden

Um up-to-date zu bleiben und keine Lizenzen kaufen zu müssen, auf das Proxmox VE No-Subscription Repository wechseln. Hier beschrieben: https://pve.proxmox.com/wiki/Package_Repositories#sysadmin_no_subscription_repo

apt-get update && apt-get dist-upgrade

Lizenz / Subscription Pop-Up / Fehlermeldung entfernen

sed -i.bak "s/data.status !== 'Active'/false/g" /usr/share/javascript/proxmox-widget-toolkit/proxmoxlib.js && systemctl restart pveproxy.service

 

Import VMware VM in Proxmox

*.vmx nach *.ova exportieren wie hier beschrieben: https://blog.liplex.de/export-a-vmware-fusion-virtual-maschine/

Ach ja, falls man sich wundert, was man mit einer *.vmwarevm Datei anfangen soll:

If your virtual machine has a .vmwarevm extension you need to reference the .vmx file inside when using ovf tool. Right click on the virtual machine and select ‘Show Package Contents’. Inside you will find the .vmx file to reference with ovf tool.

Quelle: https://stackoverflow.com/questions/20530464/export-vm-as-a-ovf-file-from-vmware-fusion

Für den import via ‘qm importovf’ bin ich dann wie hier beschrieben verfahren: https://www.bachmann-lan.de/proxmox-vmware-ova-vorlage-importieren/

 

One thought to “Dell Wyse mit Proxmox – Tipps & Tricks”

  1. Hallo Tom, vielen Dank für die nützlichen Tips. Ich habe eine Frage bezüglich des Dell Wyse 5060: Leider hat der Thinclient nur einen Sata Port. Hast du Proxmox auf einer einzelnen Disk mit ZFS Raid0 installiert oder hast du eine Möglichkeit gefunden eine zweite Festplatte / SSD anzuschliessen? Viele Grüße

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *